DATA INTELLIGENCE HUB - Für Geschäftskunden

ERLEBEN, WAS VERBINDET.

Smart Farming

Herausforderungen

Die Landwirtschaft ist ein Sektor, in dem Digitalisierung schon lange eine große Rolle spielt. Sie ist jedoch von externen Faktoren wie dem Wetter abhängig. So kann es zum Verlust von Qualität und Ertrag kommen, sobald beispielsweise Dürren oder extremer Niederschlag einsetzen. Der Boden wird nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt und das Pflanzenwachstum geschwächt. Der Verlust der Ernte führt zu einem finanziellen Verlust.

Lösung

Durch Smart Farming kann die Qualität und Quantität der Ernte besser bestimmt werden. Auch die Preiserstellung wird durch die intelligente Produktion erleichtert. So kann mit Hilfe der Daten über Qualität und Quantität der Preis ermittelt werden.
Um dies zu bewerkstelligen, wurden diverse Sensoren entwickelt. Einer davon ist „nPotato“, welcher die Vibrationen in der Erde während der Ernte misst. Hierbei werden die Schwingungsdaten von einer künstlichen Intelligenz analysiert, um die Qualität der Ernte zu bestimmen. Des Weiteren lassen sich Wetter- und Bodendaten dazu verwenden, optimale Bedingungen für eine gute Ernte zu bestimmen.

Vorteile des Data Intelligence Hub

Mit dem Data Intelligence Hub können die Sensordaten aus Lösungen wie „nPotato“ analysiert und visualisiert werden. Hinzu kommt, dass man weitere Datenquellen hinzufügen kann, um Korrelationen zu erkennen. Dies trägt zu einer optimierten Ernte sowie Produktqualität bei.