DATA INTELLIGENCE HUB - Für Geschäftskunden

Erleben, was verbindet.

Behandelt Daten wie ein Produkt – Erfolg braucht Produkt Management

Europa kündigt die Ankunft einer datenzentrierten Welt an, doch die Geschäftswelt bleibt zögerlich. Was läuft falsch? Anstelle europäischer Unternehmen treiben Hyperskalierer aus den USA und China Innovationen in der Cloud voran (Clemons et al. 2019). Auf dem Digitalgipfel 2019 appelliert Bundeskanzlerin Merkel an die deutschen Unternehmen, aufzuholen: „Wir liegen hinter dem Zeitplan zurück. Wenn wir dieses Element der Wertschöpfung aus unseren Händen geben, dann wird das ein böses Erwachen für Deutschland als Industrieland geben. “(Merkel 2019, https://youtu.be/DYlxCYYMBxI?t=635, 13:17).

Wie kann man die Datenzentrierung im Geschäft ankurbeln? Wie kann man den Schalter umlegen? Ein Trick wäre es, es als „business as usual“ zu behandeln. Man sollte Daten nicht als Aliens, sondern als traditionelles Produkt wie beispielsweise Autos, behandeln – und Deutschland ist hervorragend mit Autos. Das Rad muss nicht neu erfunden werden, stattdessen können bewährte Managementlösungen und -methoden angewendet werden, um mit Daten zu gewinnen. Ein erster solcher Schritt wäre „Produkt Management“, d.h. das Einsetzen eines Produkt Managers für Daten.

Diese Erkenntnis teilen Crosby & Schlueter Langdon in einer Zusammenfassung für die American Marketing Association: „Manager, die Daten als Produkt konzipieren, können ihr multifunktionales Potenzial maximieren“ (2019). Die Einschätzung der Autoren basiert auf ihrer jahrzehntelangen Erfahrung als Datenanalysten mit führenden Unternehmen und bei einflussreichen Studien wie dem The Wall Street Journal Management Top 250 (2018):

 

Referenzen