DATA INTELLIGENCE HUB - Für Geschäftskunden

Erleben, was verbindet.

Gebäudemanagement in der Cloud

Herausforderung

Raumtemperierung, Zutrittssicherung, Wartungstermine, Reinigungsarbeiten: Um Gebäude optimal zu bewirtschaften und technische Anlagen in Schuss zu halten, sind automatisierte Prozesse notwendig. Dabei ist ein sicherer und einfacher Datenaustausch für Gebäudemanager und Servicetechniker wichtig. Weil verschiedene Dienstleister unterschiedliche Aufgaben in Gebäuden übernehmen und eigene Informationssysteme sowie Datenformate nutzen, ist es oft aufwändig, die anfallenden und benötigten Daten zu konsolidieren. Gebäudemanager wünschen sich deshalb ein breites Informationsangebot mit einheitlichen Schnittstellen für den Betrieb und die Bewertung von Immobilien. Datensouveränität und Eigentumsrecht spielen dabei eine wichtige Rolle.

Lösung

Daten von verschiedenen Dienstleistern und Maschinen im Gebäude sammeln, zusammenführen und bewerten sowie zielgerichtet an Geschäftsapplikationen und Mitarbeiter ausgeben. Gebäudemanager erhalten so Informationen aus unterschiedlichen Datenquellen und Providern – von Sensordaten aus Maschinen über öffentliche Daten zum Mietspiegel oder zur Verkehrsanbindung bis hin zu Auslastungsdaten von Gebäuden. Möglich macht das ein unabhängiger Datenbroker des Data Intelligence Hub. Dabei vereinfachen Analytics Tools die Datenauswertung, Standardschnittstellen ermöglichen den unkomplizierten Datenaustausch verschiedener Anbieter. Unternehmen wie Kunden können ihre Daten teilen und nutzen – bei voller Datensouveränität. Ebenfalls möglich: Analysemethoden, die mit der Unterstützung künstlicher Intelligenz arbeiten – etwa Advanced Analytics, oder Smart Monitoring, die Daten auf dem DIH mit Hilfe von Machine Learning Algorithmen automatisiert auswerten.

 

Vorteil

Auf Basis einer gemeinsamen Datengrundlage kommunizieren alle Beteiligten effizienter miteinander, optimieren Prozesse und erschließen neue Einsatzmöglichkeiten und Geschäftsfelder. Der DHI-Datenbroker ermöglicht einen sicheren und effizienten Datenaustausch relevanter Daten bei voller Datensouveränität der Eigentümer. Analytics Tools ermöglichen eine Self-Service Datenanalyse. Wertstiftende Analytics Services können alternativ oder zusätzlich von wettbewerbsneutralen Data Scientisten entwickelt und für alle Nutzer bereitgestellt werden. Diese Neutralität ermöglicht den Mitgliedern die wettbewerbsneutrale Datenbereitstellung. Alle Nutzer verfügen jederzeit über die Datensouveränität und bestimmen Nutzungsdauer sowie Verwendungszweck. Obendrein haben Kunden die Möglichkeit, durch die Monetarisierung eigener Datenbestände weitere Einnahmequellen einfach, transparent und sicher zu erschließen.