DATA INTELLIGENCE HUB - Für Geschäftskunden

ERLEBEN, WAS VERBINDET.

Der DIH – Wegbereiter für Datenräume

Wie manage und teile ich meine Daten, wie kann ich diese analysieren? Dies sind keine neuen Fragen. Aber wie kann ich diese Aufgaben erledigen unter der Annahme, dass ich auf der einen Seite volle Souveränität über diese Daten bewahre, umgekehrt aber die Datenräume auf einem föderierten Architekturansatz aufbaue? Dies sind aktuelle Herausforderungen im Umfeld von Datenräumen.

In Zeiten von Datenmissbrauch und hohen Anforderungen an die Performance zur Analyse meiner Daten, müssen diese Fragen beantwortet werden. Der Kunde erwartet verlässliche Konzepte hinsichtlich Datensouveränität, umgekehrt aber flexible, föderierte Datenmodelle, um unterschiedliche Datenquellen standardisiert und effizient erschließen zu können.

Der Data Intelligence Hub der T-Systems bietet bereits innovative Lösungen in diesem Umfeld an. Die Umsetzung und Erarbeitung dieser Ansätze in verschiedenen Förderprojekten machen sich bereits bezahlt. Im Förderprojekt Catena-X hat das DIH Team gerade damit begonnen einen durchgängigen Datenaustauschs für alle Teilnehmer der automobilen Wertschöpfungskette zu implementieren. Dieses ehrgeizige Vorhaben wird zusammen mit führenden Automobilherstellern umgesetzt. Mit dem Förderprojekt GAIA-X 4 Künstliche Intelligenz wird ein solides Fundament für Datenräume erarbeitet. Konzepte für performante Datenräume sind in der Umsetzung, die dafür notwendigen Datenservices werden entwickelt. Im Fördervorhaben GAIA-X 4 Advanced Mobility Services liegt der Fokus in der Erstellung von Ansätzen zur Lösung der betrieblichen Herausforderungen von Datenräumen. Betriebskonzepte und benutzerfreundliche Datenleitzentralen werden erarbeitet. Mit dem Förderprojekt National Platform Future of Mobility ist bereits ein Datenraum zur Demonstration von übergreifenden, intermodalen Mobilitätskonzepten erfolgreich umgesetzt worden.

Was haben alle diese Förderaktivitäten gemeinsam? Der DIH ist federführend an deren Umsetzung beteiligt. Durch die Übernahme von Teilprojekten sind wichtige Beiträge zum Erreichen der Projektziele sichergestellt. Bei GAIA-X 4 Advanced Mobility Services hat das DIH Team sogar die Konsortialführung übernommen und ist somit für die erfolgreiche Umsetzung des Vorhabens verantwortlich. Diese vielfältigen Aufgaben machen den DIH zum einen starken Wegbereiter für den sich schnell entwickelten Markt der Datenräume.

Auf dem ITS World Congress, der vom 11.- 15. Oktober in Hamburg stattfindet, präsentiert das DIH Team erste vielversprechende Ergebnisse des Förderprojektes Nationale Platform Future of Mobility und gibt konkrete Ausblicke über die nächsten Schritte in der zukünftigen Ausgestaltung von Datenräumen und konkreten Anwendungsszenarien. Besuchen Sie uns am Stand B2-EG-04 auf dem Sie hautnah unsere Ergebnisse erleben können.

 

Erfahren sie mehr: