Städte und Gemeinden wollen smart werden – Data Intelligence Hub
Erleben, was verbindet.

Städte und Gemeinden wollen smart werden

Städte und Gemeinden in Deutschland haben die immensen Potenziale der Digitalisierung erkannt. 91% der Kommunen schätzen den Mehrwert der digitalen Veränderungen als hoch oder sehr hoch ein.
Der Zukunftsradar der Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB) zeigt, dass gewaltige Aufgaben auf die Städte und Gemeinden in Deutschland warten. Um hier den Anschluss nicht zu verlieren, muss die digitale Transformation schnell und mit gezielten Maßnahmen angegangen werden. Gemeinsam mit dem DStGB unterstützt die Telekom die Akteure mit der Entwicklung der wichtigsten technischen Lösungen und starten eine neue Initiative: das „Executive Program Digitale Städte & Regionen“. Die Partner erarbeiten intelligente, maßgeschneiderte Lösungen. Das Ziel: die Digitalisierung in den Städten und Gemeinden vorantreiben. Dafür haben 50 Bürgermeister und Experten die Aufgaben spezifiziert.
Lesen Sie HIER in der Pressemitteilung der Telekom mehr über die Initiative und HIER mehr über die großen Chancen der Digitalisierung.

Der Telekom Data Intelligence Hub in 2 Minuten!

Sebastian Wiemann, Produkt Manager des DIHs erklärt Ihnen den DIH und sein Konzept in nur 2 Minuten – aufgenommen auf der Hannover Messe 2018. Erfahren Sie HIER noch mehr über den DIH rückblickend auf der Hannover Messe 2018.

Die Telekom Data Intelligence Hub University Initiative

Die Deutsche Telekom startet den Data Intelligence Hub (DIH) – DIE innovative Datenaustausch- und Handelsplattform mit einer integrierten Suite von Open Source und kommerziellen KI-Tools zur Unterstützung von IoT und Industry 4.0 Unternehmen. Dies wurde mit Hilfe von Standards umgesetzt, die im Rahmen der International Data Spaces (IDS) mit Fraunhofer-Instituten und Mitteln der Bundesregierung entwickelt wurden.

Auf der Suche nach Data Analytics Pionieren

Zur Unterstützung der Markteinführung wird der DIH-Launch durch die „DIH University Initiative“ ergänzt. Diese konzentriert sich auf kurz- und langfristige Ziele: das „DIH ß-Launch-Programm“, um den ersten Nutzern den exklusiven Zugang zum DIH zu bieten, um ihn auszuprobieren und seine Vorteile zu sehen, und die „DIH University Initiative“, um Universitäten und Forschung zu ermöglichen, ihre Projekte mit dem DIH zu bereichern.

Warum DIH? – Top 3 Alleinstellungsmerkmale
Wie benutzt man den DIH? – Top 3 Use Cases
Wie wird man Mitglied?

Wenn Sie Teil der DIH University Initiative werden wollen und einer der ersten Anwender sein wollen, senden Sie uns gern HIER eine E-Mail!