Data Intelligence Hub Keynote @ Strata 2018 London – Data Intelligence Hub
Erleben, was verbindet.

Data Intelligence Hub Keynote @ Strata 2018 London

Die diesjährige Strata Data Conference in London war für den Telekom Data Intelligence Hub (DIH) der place to be, an dem Experten aus aller Welt ihre neuen Data Analytics Ansätze, Fallstudien und bewährten Best Practices dem Publikum voller Datenwissenschaftler, Analysten und Führungskräfte vorstellten. Außerdem ist es die größte Hadoop-Konferenz der Welt!

Diese Konferenz war der nächste große Meilenstein für den DIH nach der Pressemitteilung vom 18. April. Sven Löffler stellte zusammen mit Robert Neumann (UltraTendency) den DIH der Big Data Analytics Community vor – was später auf YouTube zu sehen ist. Seit vorbereitet!

Sven Löffler, T-Systems International / Robert Neumann, Ultra Tendency / Mick Hollison, Cloudera

Auch zeigten die beiden, wie Cloudera Altus auf Microsoft Azure arbeitet, das möglich vom DIH für den standardisierten und sicheren Datenaustausch zwischen Branchen im Kontext des Internets der Dinge genutzt werden kann.
„3 von 4 Unternehmen glauben, dass der Datenaustausch wichtig ist.“ ein Statement von Cloudera, die gerade rechtzeitig zur Strata-Konferenz über die Beschleunigung des Machine Learnings von der Forschung bis zur Produktion eine Pressemitteilung veröffentlicht hat. Cloudera gab bekannt, dass Cloudera Altus nun allgemein auf Microsoft Azure verfügbar sei, was Altus zum ersten multifunktionalen Platform-as-a-Service (PaaS) der Branche macht. Die Plattform bietet Data Engineering für Azure, ETL (Extrahieren, Transformieren, Laden), Datenverarbeitung und Batch-Machine-Learning vereinfacht und beschleunigt, indem es die Komplexität reduziert und es Ingenieuren und Entwicklern ermöglicht, Daten an Datenwissenschaftler, Analytic Teams und verfeinerten Datenprodukte zu liefern.
„Cloudera ist für uns weiterhin ein strategischer Partner beim Aufbau unserer Cloud-basierten Plattform, die einen der größten und leistungsfähigsten IoT-Datenmarktplätze Europas unterstützen wird.“, sagte Dr. Ingo Hofacker. „Mit Cloudera Altus Data Engineering auf Azure können wir Datenpipelines aufbauen und betreiben, die unternehmenskritische maschinelle Lern- und Analyseapplikationen einfach und schnell unterstützen.“

Wenn Sie mehr über den DIH oder Cloudera Altus erfahren möchten, klicken Sie auf die eingebetteten Links. Stay tuned!
Wir werden das YouTube-Video von unserem Talk veröffentlichen, sobald es verfügbar ist.

Happy Data!
Sven Löffler